Nur 2 : 2 in Grömbach

Der SV Dietersweiler, als Siegesanwärter bei der Spvgg Grömbach angetreten, musste sich am Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden zufriedengeben. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SV Dietersweiler. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen. Im Hinspiel hatte die Elf von Lukas Wuzik die volle Punktzahl für sich reklamiert und mit 3:0 gesiegt.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Julian Theurer sein Team in der 14. Minute. Für das erste Tor des SV Dietersweiler war Matthias Moratti verantwortlich, der in der 23. Minute das 1:1 besorgte. Jürgen Hofer brachte dem Gast nach 26 Minuten die 2:1-Führung. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (45.) traf Alexander Schmidt zum Ausgleich für die Spvgg Grömbach. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der 66. Minute änderte Lukas Wuzik das Personal und brachte Marc Wälde und Dustin Kirschmann mit einem Doppelwechsel für Marco Ferrazzano und Moratti auf den Platz. Schließlich bleibt folgendes Fazit: Während Durchgang eins einem Wechselbad der Gefühle gleichkam, war die zweite Hälfte dagegen ärmer an Höhepunkten und es fielen keine weiteren Treffer. Am Ende gingen die Teams mit einer Punkteteilung auseinander.

Die Spvgg Grömbach bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zehn. Mit 50 Toren fing sich das Team von Coach Alexander Schmidt die meisten Gegentore in der Kreisliga A1 ein. Das Heimteam verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Partien ließ die Spvgg Grömbach zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Ein gewonnener Punkt reicht dem SV Dietersweiler nicht, um in der Aufstiegszone zu bleiben. Der SV Dietersweiler fiel auf Platz vier. Der SV Dietersweiler weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, fünf Punkteteilungen und einer Niederlage vor. In den letzten fünf Partien rief der SV Dietersweiler konsequent Leistung ab und holte 13 Punkte.

Mehr als drei Tore pro Spiel musste die Spvgg Grömbach im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SV Dietersweiler kassierte insgesamt gerade einmal 1,13 Gegentreffer pro Begegnung.

Für die Spvgg Grömbach geht es in zwei Wochen weiter, wenn man am 03.04.2022 bei SV Alpirsbach-Rötenbach gastiert. Der SV Dietersweiler erwartet am Sonntag SV Alpirsbach-Rötenbach.

 

 

Fördertröpfle

#svdietersweiler 8500 € an Vereine: Erneut können wir wieder viele Vereine und deren großartige Projekte mit jeweils 500 € – im Rahmen unserer #FörderTröpfle, unterstützen.

Weiterlesen..