2:7 Heimniederlage gegen Freudenstadt

Die Spvgg Freudenstadt brannte am Sonntag in Freudenstadt ein Fußball-Feuerwerk ab und siegte 7:2. Die Spvgg Freudenstadt ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Dietersweiler bereits in Front. Matthias Moratti markierte in der ersten Minute die Führung. Das Team von Lukas Wuzik baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Pascal Fahrner beförderte den Ball in der fünften Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des Gastgebers auf 2:0. In der achten Minute erzielte Pascal Fahrner das 1:2 für die Spvgg Freudenstadt. Patrick Ostojic glich nur wenig später für die Mannschaft von Trainer Elvedin Djekic aus (11.). Matthias Weimer brachte den Gästen nach 29 Minuten die 3:2-Führung. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Alieu Camara (57.), Dogukan Süzgec (73.) und Fahrner (85.) schraubten das Ergebnis weiter auf 7:2 in die Höhe. Mit einem Doppelwechsel wollte der SV Dietersweiler frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Lukas Wuzik Philipp Neujahr und Daniel Huss für Marc Wälde und Moratti auf den Platz (70.). Schließlich sprang für die Spvgg Freudenstadt gegen den SV Dietersweiler ein Dreier heraus.

29 Gegentreffer hat der SV Dietersweiler mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Bezirksliga. Durch diese Niederlage fiel der SV Dietersweiler in die Abstiegszone auf Platz elf. Die bisherige Saisonbilanz des SV Dietersweiler bleibt mit einem Sieg, drei Unentschieden und vier Pleiten schwach. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der SV Dietersweiler auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Die drei Zähler katapultierten die Spvgg Freudenstadt in der Tabelle auf Platz drei. Erfolgsgarant der Spvgg Freudenstadt ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 28 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Spvgg Freudenstadt knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte die Spvgg Freudenstadt fünf Siege, ein Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für die Spvgg Freudenstadt, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am Sonntag muss der SV Dietersweiler bei SV Marschalkenzimmern ran, zeitgleich wird die Spvgg Freudenstadt von SV Eutingen in Empfang genommen.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 24.10.2023 um 14:53 Uhr automatisch generiert)

U11 startet in die erste Saison

Am vergangenen Samstag starteten die jüngsten aus dem Fuchsrudel in ihre erste Saison. Gastgeber waren die @reutlingeneagles_youth. Als weiterer Gegner waren die @biberachbeavers_juniors am Start.

Weiterlesen..