Berichte zur aktuellen Saison 17/18

Spiel in der 2. Halbzeit gedreht

Das erste Pflichtspiel in der Kreisliga A1 konnten die Jungs des SVD dank einer fulminanten zweiten Hälfte mit 5:2 für sich entscheiden. Dabei wurden die Dietersweilermer zunächst kalt erwischt, denn der VfR KLosterreichenbach nutzte gleich seine erste Tormöglichkeit zum 1:0. Sichtlich geschockt vom zu dieser Zeit überraschenden Treffer der Gastgeber, verlor der SVD das Spiel mehr und mehr aus der Hand. Folglich wurde die zweite Nachlässigkeit in Folge eines Eckstoßes mit dem 2:0 bestraft. Auf beiden Seiten gab es noch die Ein oder Andere Gelgenheit doch letztlich ging es mit einem 2:0 in die Halbzeit.

 

Die Ansprache von Trainer Kim Brauch in der Halbzeitpause traf wohl genau die richtigen Worte, denn die Spieler des SV Dietersweiler zeigten nun wieder ihr gewohntes kontrolliertes Fußballspiel mit vielen Ballstafetten. Eine führte dann in der 55. Minute zum wichtigen 2:1 Anschlusstreffer durch Sebastian Hauer, der eine Hereingabe von Dani "Pete" Huß per Kopf verwertete. Es folgte nun eine Drangphase des SVD in welcher der VfR kaum mehr aus der eigenen Hälfte kam. Matthias Moratti glich letzlich in der 64. Minute aus. Manu Höß stellte dann die Weichen auf Sieg mit seinen Treffern in den Minuten 69 und 83. Nico Hauer sorgte in der 77. Minute für die Vorentscheidung. Kurz vor Ende der Begegnung konnte Yannick "Atze" Tobien seinem Ruf als Elfmeterkiller noch gerecht werden. Er parierte einen Strafstoß in der 88. Minute.

 

Somit gewannen die Jungs des SVD verdient mit 5:2 in Klosterreichenbach und sind in der aktuellen Tabelle der Kreisliga A1 auf dem 2. Platz.

3:1 Heimerfolg im Pokal gegen Empfingen II

Mit einer über weite Strecken sehr souveränen Leistung konnten die Jungs von Trainer Kim Brauch das erste Pflichtspiel in der Saison 17/18 erfolgreich bestreiten. Dabei hätte der 3:1 Sieg deutlich höher ausfallen können, hätten die Mannen vom SVD ihre zahlreichen Tormöglichkeiten besser ausnutzen können.

So war es Neuzugang Nico Hauer, der nach starker Vorbereitung von Daniel "Pete" Huß die 1:0 Führung erzielte. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit. Nach der Pause kamen die Gäste stärker ins Spiel und erzielten folgerichtig nach einem Eckstoß den 1:1 Ausgleich. Die Dietersweilermer waren nun wieder gefordert, doch zunächst blieben hochkarätige Chancen ungenutzt, ehe Manu Höß  eine Hereingabe von Basti Hauer zum 2:1 Führungstreffer nutze. In der 86. Minute machte Höß dann den Sack zu und traf zum 3:1 Endstand.

Vorbereitung läuft erfolgreich auf Hochtouren

Die aktive Mannschaft ist erfolgreich in die Vorbereitung für die kommende Saison in der Kreisliga A1 gestartet.

Das erste Testspiel, direkt am Sonntag im Anschluss an das Feeetz Wochenende, wurde trotz einiger schwerer Beine und vor allem Köpfe mit 2:1 gegen den SV Bad Peterstal gewonnen. Manu Höß war dabei zweifacher Torschütze. 

 

Am darauffolgenden Sonntag, den 23.07.17 ging es dann auf den Sportplatz nach Dürrenmetstetten, wo der SV Oberiflingen ein Blitzturnier austrug. Es wurden zwei Partien gespielt, die jeweils 2x 25 Minuten andauerten. Die Gegner des SVD waren keine geringeren als die Bezirksligisten des SV Oberiflingen und der Aufsteiger SGM Felldorf/Bierlingen. 

In der ersten Begegnung ging es gegen den SV Oberiflingen, wo die Jungs von Trainer Kim Brauch überraschend mehr Spielanteile hatten und einige Gelegenheiten zur verdienten Führung ausließen. Vom SV Oberiflingen kam relativ wenig Gegenwehr. Lediglich eine brenzlige Situation im 16er des SVD, glücklicherweise nicht als Elfmeter gewertet wurde, musste überstanden werden.

Das zweite Match gegen die SGM Felldorf/Bierlingen ähnelte sehr der ersten Partie und so wurden wieder zahlreiche Gelegenheiten vor dem Tor vergeben. Die Abwehrreihen ließen wiederum kaum Gelegenheiten für die Felldorfer zu. Den ersehnten Siegtreffer schoss dann Benni Rauter, nachdem er selbst den Ball erobert hatte und alleine auf den Keeper zu lief. Somit konnte das Turnier in Oberiflingen sogar gewonnen werden, weil die Begegnung zwischen dem Gastgeber und Felldorf unentschieden endete.

Für Trainer Kim Brauch war es ein gelungenes Vorbereitungswochenende, da schon die zwei Trainingseinheiten am Samstag vielversprechend verliefen und viele Spieler auf unterschiedlichen Positionen getestet werden konnten.