Perfekter Saisonabschluss: 4:0 in Schopfloch

Bereits die Anfahrt mit dem Bus machte diesen Spieltag zu etwas ganz besonderem. Zu Spielbeginn um 13.00 Uhr der 2. Mannschafte trafen die Mannen von Kim Brauch gemeinsam mit zahlreichen Fans in Schopfloch ein. Die Stimmung war bereits sehr ausgelassen, doch um die Saison ohne Niederlage abschließen zu können wurde dem SVD nochmals alles abverlangt.

Bereits in den ersten Minuten bahnte sich eine, nicht nur aufgrund des schwülen Wetters, hitzige Partie an. Es wurden teils sehr harte Zweikämpfe an der Grenze des Erlaubten geführt. In den ersten Minuten begannen die Dietersweilermer etwas nervös, ließen dadurch einige Konterchancen für Schopfloch zu. Im Laufe des ersten Abschnitts gewann der SVD zunehmend an Spielanteilen doch ein Treffer wollte trotz einiger Chancen nicht fallen. 

In der 60. Spielminute erlöste dann der eingewechselt Marco Ferrazzano die mitgereisten Fans. Nur 5 Minuten später war Torjäger Manu Höß zur Stelle und spätestens jetzt war klar, dass nichts mehr anbrennen sollte. Trauriger Höhepunkt war dann ein übles Foul im gegnerischen Strafraum an Simon Glaser, der daraufhin mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Zur Verwunderung aller beließ es der Unparteiische bei einer gelben Karte für den Gegenspieler, den fälligen Strafstoß verwandelte Mathi Grammel gewohnt sicher. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Hauer mit einem sehenswerten Volleyschuss in der 87. Minute.

Etwas getrübt war die Stimmung dann bei der Wimpelübergabe an Kapitän Tim Rauter, aufgrund der schweren Verletzung von Simon Glaser. Trotzdem wurde dann beim Saisonabschluss im Sportheim in Dietersweiler die herausragende Saisonleistung der "Unbesiegbaren von der Birre" noch ordentlich gefeiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbericht zum Spiel in Schopfloch

Ein besonderes Spiel steht am kommenden Samstag 03.06.17 für die Jungs des SVD bevor. Allein die Anreise mit dem Bus und die Wimpelübergabe nach dem Spiel sind für viele Spieler Anlass genug behaupten zu können, dass dies eines der schönsten Spiele ihrer Karriere wird.

Natürlich will man weiterhin ungeschlagen bleiben und sich für das bisher einzige Unentschieden der Saison im Hinspiel revanchieren. Deshalb läuft der SVD wieder in Topbesetzung auf, lediglich Marc Wälde darf Aufgrund seiner Rot-Sperre leider nicht auflaufen.

Allen mitreisenden Fans wünscht der Verein ein tolles Spiel und hofft natürlich auf die berühmt berüchtigte Dietersweilermer Auswärtsunterstützung, die in dieser Saison bislang sagenhaft gegeben war.

In diesem Sinne, blau-weiße Grüße.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hart umkämpfter Sieg

In einer, von teils heftig geführten Zweikämpfen geprägten, Partie konnte sich die Truppe von Kim Brauch knapp mit 2:1 durchsetzen. Simon Glaser entschied die Begegnung mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel. Zuvor gerieten die Gäste aus Grömbach in Unterzahl nachdem Stefan Raisch die Ampelkarte sah. Matthias Grammel verwandelte in der ersten Halbzeit einen Handelfmeter zum 1:0. Im strömenden Regen wurde das Spiel dann deutlich rauer und die Gäste konnten den Ausgleich erzielen. Im zweiten Durchgang konnten die Jungs vom SVD dann wieder etwas besser das Spiel gestalten, dadurch kamen sie zu zahlreichen Chancen, die weder von Jürgen Hofer noch von Benni Rauter genutzt werden konnten. Die Spvgg Grömbach scheiterte ihrerseits mit zwei Freistößen am Aluminium bzw. an Yannick Tobien. Besser machte es dann Simon Glaser, der einen umstrittenen Freistoß eiskalt mit dem Außenrist in den Winkel schlenzte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meisterschaft perfekt!

Dank einem knappen 1:0 Sieg vor einer atemberaubenden Zuschauerkulisse konnte der SVD eine ausgiebige und berauschende Meisterfeier erleben. Das viel umjubelte Siegtor schoss Matthias Magic Moratti in der 67. Minute.

Ein besonderer Dank geht an alle Fans, die die Meisterjungs des SVD so sagenhaft angefeuert haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auswärtssieg im Spitzenspiel gegen Baiersbronn

Zahlreiche Fans des SV Dietersweiler waren in Baiersbronn vertreten um die Truppe von Kim Brauch zu unterstützen. Die Jungs des SVD dankten dies durch einen ungefährdeten 2:0 Sieg und machten einen Riesenschritt zur Meisterschaft. Sebastian Hauer in der 4. Minute und Matthias Moratti kurz nach dem Halbzeitpfiff schoßen die Toren. Im Anschluss wurde zunächst in Baiersbronn, dann im Sportheim in Dietersweiler ausgiebig gefeiert.

Ungefährdeter Sieg im Waldachtal
Ungefährdeter Sieg im Waldachtal

 

 

 

 

 

 

 

Aufstieg Perfekt

Am vergangenen Spieltag gelang dem SVD mit einem 5:0 Sieg im Waldachtal der sichere Aufstieg in die Kreisliga A1.