Reserve erkämpft sich einen Punkt gegen den Tabellenführer

Die Zweitvertretung von SG Altheim/Grünmettstetten wurde gegen die Reserve von SV Dietersweiler am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 0:0 nicht hinaus. Über das Remis konnte sich SV Dietersweiler II entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SG Altheim/Grünmettstetten II.

Für Randy Hinz war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Benjamin Bischof eingewechselt. Marian Schweizer musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Florian Hämmerle weiter. Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Andreas Drechsler schickte Dennis Herter aufs Feld. Turan Kustepe blieb in der Kabine. Schließlich pfiff Dieter Seeger das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

SV Dietersweiler II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber bleiben mit diesem Remis weiterhin auf Platz zehn. Der Angriff ist bei SV Dietersweiler II die Problemzone. Nur elf Treffer erzielte SV Dietersweiler II bislang. Einen Sieg, drei Remis und fünf Niederlagen hat SV Dietersweiler II momentan auf dem Konto.

Mit 20 Punkten aus acht Partien ist SG Altheim/Grünmettstetten II noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Angriff des Teams von Philipp Kummer wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 28-mal zu. Die Gäste weisen in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, zwei Punkteteilungen und keiner einzigen Niederlage vor.

SG Altheim/Grünmettstetten II erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien elf Zähler.

SV Dietersweiler II tritt am kommenden Sonntag bei SF Salzstetten II an, SG Altheim/Grünmettstetten II empfängt am selben Tag SV Baiersbronn II.